Spenden Sie jetzt!


Katharina Fegebank anlässlich “30 Jahre phönikks”


 

Der amerikanische Onkologe Siddharta Mukherjee bezeichnete Krebs als den König aller Krankheiten. Er zerstört nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die der Seele. Für uns alle erscheint er noch viel gemeiner, wenn seine Opfer Kinder sind, die ihr ganzes Leben noch vor sich. Die Belastung für die Erkrankten und ihren Familien sind oft unerträglich.


Seit 1986 gibt es einen Schutzraum in Hamburg, wo sich Menschen um all die Begleiterscheinungen kümmern, die die Diagnose für eine Familie mit sich bringt. Hier finden sie Beratung und Unterstützung, hier finden Trost und Hoffnung. Sie sind nicht mehr allein.


Eine besondere Herausforderung ist die Erkrankung für Familien, bei denen gleich mehrere Faktoren zusammen kommen. Wenn es Partnerprobleme gibt, Probleme mit der Wohnung oder Finanzen vorliegen usw. Die Liste lässt sich fortführen. Wenn in so einer Situation die Destabilisierung durch eine schwere Erkrankung hinzukommt, dann kann die Familie zerbrechen. Das Risiko steigt, dass bei den erkrankten Kindern oder ihren Geschwistern psychische Fehlentwicklungen auftreten, wenn kein Profi zu Hilfe kommt. Das ist die Situation, in der die Stiftung Phönikks parat steht und diese professionelle Hilfe leistet, die sogenannte „psychosoziale Nachsorge“. Es ist großartige professionelle Arbeit, es ist gelebter Menschlichkeit.


Die Phönikks-Stiftung leistet seit 30 Jahren hervorragende Arbeit. Ich wünsche Ihr weiterhin alles Gute.