Spenden Sie jetzt!


Laufend gegen den Krebs

Stiftung phönikks feiert Spendenrekord

Besser hätte es nicht laufen können: Über 126.000 Euro sind beim Spendenlauf im Rahmen des Haspa Hamburg Marathons zu Gunsten krebskranker Kinder und deren Familien zusammengekommen. Das ist das bisher beste Ergebnis seit Gründung der Stiftung und ihrem ersten Spendenlauf im Jahr 1987. „Wir sind überwältigt von dem großartigen Ergebnis. Die hohe Spendenbereitschaft zeigt uns, wie sehr die Hamburger unsere Arbeit wertschätzen und aktiv unterstützen wollen“, sagt phönikks Geschäftsführerin Dr. Beatrice Züll.


Unter dem Motto „Laufen – Spenden – Helfen“ findet im Rahmen des Hamburg Marathons seit 31 Jahren der Spendenlauf für krebskranke Kinder, Jugendliche und Familien statt. Jahr für Jahr sind 120 Spendenläufer auf der Marathonstrecke unterwegs. Mit guter Laune, auffälligen phönikks Läufer T-Shirts und weißen Sammeleimern, bitten sie in den Zuschauerreihen um Spenden für die Stiftung phönikks. Regelmäßig dabei sind 60 Schüler der Heinrich-Hertz-Schule und des Gymnasiums Lerchenfeld, die mit Sympathie und Sammeldosen die Herzen und Geldbörsen der Zuschauer an der Strecke öffnen.

 

 

Spendenlauf 2018 unter der Schirmherrschaft von Ingo C. Peters

Das gute Spendenergebnis verdankt die Stiftung phönikks in erster Linie dem Engagement zahlreicher Unterstützer, den phönikks-Freunden.
So richtete Ingo C. Peters, Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg und Schirmherr des Spendenlaufs, bereits am Donnerstag vor dem Lauf das rituelle Get Together von Läufern und Spendern aus, die sich gemeinsam auf das Ereignis einstimmten. Bei dieser Gelegenheit stimmen sich alle auf den großen Tag ein, bekommen die Läufer T-Shirt und Sammeleimer ausgehändigt und die Strecken werden aufgeteilt.

 

 

Den entscheidenden Beitrag aber leisteten die 120 Spendenläufer: in auffälligen T-Shirts gestaltet mit Logos der unterstützenden Unternehmen, bewaffnet mit weißen Sammeleimern und bestens gelaunt waren sie in Zuschauerreihen entlang der Strecke im Einsatz. Unterstützt wurden sie, wie jedes Jahr, von 60 Schülern der Heinrich-Hertz-Schule und dem Lerchenfeld Gymnasium, die mit Sympathie und Sammeldosen die Herzen und Geldbörsen der Zuschauer an der Strecke öffnen. „Viele Spender kamen mit Jutebeuteln, in denen sie uns Ihr Erspartes überbrachten“, so Dr. Beatrice Züll.


phönikks-R sammelt mit

 

Erstmals warb auch der kleine phönikks-R, ein Lieferroboter der Firma Starship, um Unterstützung. Die putzigen Neuzugänge der phönikks-Familie, die auf dem Get-Together im Vier Jahreszeiten ihren Einstand feierten, kamen vor allem bei den Kindern gut an, so Dr. Beatrice Züll: “Sie waren fasziniert und extrem zutraulich. Wir überlegen, diese Sogwirkung unseres Roboters auch im Kontext von therapeutischen Maßnahmen zu nutzen“.



Impressionen Spendenlauf 2018



Impressionen aus den letzten Jahren